. .

Studio Musikfabrik im Festival Zett Emm_20_15

02.11.15

Das Jugendfestival Zett Emm vereint das Beste, was im weiten Umfeld der Rheinischen Musikschule an Neuer Musik entsteht. Alljährlich präsentieren sich beim Festival in der Alten Feuerwache Ensembles, junge Komponistinnen und Komponisten und auch Tanzgruppen mit Musik der neueren Zeit und mit aktuellen Kompositionen. In seiner dritten Auflage lud Zett Emm_20_15 zu Workshops und Konzerten in mehrere Räume des Kölner Bürgerzentrums. Im Halbstundentakt erlebte man Aufführungen, die oft von einer Qualität waren, wie sie wohl nicht jeder von Jugendlichen erwartet hatte.

Eingeladen war auch das Landesjugendensemble Studio Musikfabrik. Im Konzertsaal der Alten Feuerwache bot es dem Festivalpublikum Dieter Macks „Luft“ (2012) für Ensemble als energetisches kammersinfonisches Gemälde von Klangentstehung und -steigerung. Das Werk ist 2012 im Zuge eines Kompositionsauftrags der Musikfabrik entstanden und wird Teil eines abendfüllenden Mack-Programms sein, welches das Jugendensemble von Musikfabrik und Landesmusikrat NRW jetzt für ein Festival in Rostock vorbereitet. Zudem spielten aus dem Ensemble Peter Fritz und Basile Orth in ungemein konzentrierter Form Toshio Hosokawas “Duo” (1998) für Violine und Violoncello. Die künstlerische Leitung hatte Peter Veale.

Fotos: Studio Musikfabrik spielt Dieter Macks "Luft" im Festival Zett Emm_20_15, Alte Feuerwache, Köln, 31. Oktober 2015; Peter Fritz und Basile Orth aus dem Studio Musikfabrik spielen Toshio Hosokawas "Duo" in der Alten Feuerwache; Fotos: LMR NRW.