. .

Sparkassen-Förderpreis "Jugend musiziert" überreicht

09.05.05

Am 1. Mai fand das traditionelle Konzert der Landespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" in der Düsseldorfer Tonhalle statt. Verliehen wurde hierbei auch wieder der Förderpreis der nordrhein-westfälischen Sparkassen. Den Preis teilen sich sechs herausragende Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Erstmalig im Landespreisträgerkonzert "Jugend musiziert" erklang eine Baglama.

Im Rahmen ihrer Aktivitäten als Förderer des wichtigsten musikalischen Nachwuchswettbewerbes "Jugend musiziert" haben die nordrhein-westfälischen Sparkassen einen Förderpreis gestiftet. Der Förderpreis in Höhe von 9.000,- EUR wird jährlich an besonders herausragende Teilnehmer des nordrhein-westfälischen Landeswettbewerbes "Jugend musiziert" vergeben. Die Preisträger 2005 sind:

Alexej Gorlatch aus Münster in der Kategorie Klavier solo

das Blockflötentrio Silvia Backhaus (Wegberg), Eva Leonie Fegers (Mönchengladbach), Leonie Lubczyk (Grevenbroich) in der Kategorie Neue Musik

das Duo Violine und Violoncello Hannah Walter (Bedburg-Hau), Kilian Fröhlich (Swisttal) in der Kategorie Streicher-Kammermusik.

Die Preise wurden im Rahmen des Landespreisträgerkonzerts "Jugend musiziert" am 1. Mai in der Düsseldorfer Tonhalle übergeben.

Wie jedes Jahr nahmen zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Landeswettbewerbs im Vorfeld des Konzerts in der Tonhalle ihre Urkunden und ein Teilnehmergeschenk in Empfang. Ausgewählte Preisträger durften ihre einstudierten Stücke auf der Bühne vor großem Publikum präsentieren.

Erstmalig im Landespreisträgerkonzert erklang eine Baglama " die türkische Langhalslaute war in diesem Jahr als Wertungskategorie im Regionalwettbewerb in Duisburg zugelassen. Neu war auch die durchgehende Moderation des Konzerts durch Christian Schruff, dem es gelang, dem Publikum die Preisträger als Menschen und junge Musiker näher zu bringen.

Der Wettbewerb "Jugend musiziert" NRW steht unter der Schirmherrschaft des Ministers Dr. Michael Vesper und wird regelmäßig gefördert vom Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport und den nordrhein-westfälischen Sparkassen.

Fotos der Veranstaltung am 1. Mai von Thomas Ahrendt sind unter www.studio157.de einzusehen und zu beziehen.