. .

Schülerinnen und Schüler des Otto-Pankok-Gymnasiums in Mülheim an der Ruhr bei öffentlicher Probe des JugendJazzOrchesters NRW

19.09.17

Das JugendJazzOrchester (JJO NRW) beendete seine Sommerpause am 17. September mit einem Konzert auf dem Jazzfestival „Hömma“ im Theater Oberhausen. Als Gastsolistin wirkte die Jazzsängerin Silvia Droste mit, in jungen Jahren selbst lange Zeit Mitglied dieses Auswahlensembles. Sie ist nach wie vor der Band sehr verbunden. Viele ihrer Schülerinnen und Studentinnen konnten sich in den letzten Jahren für das JJO NRW qualifizieren.

Zur Vorbereitung auf den Auftritt traf sich das Orchester am gleichen Tag vormittags in der Aula des „Otto Pankok-Gymnasiums“ in Mülheim an der Ruhr. Durch Kontakte, die seit den Schulkonzerten aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums des JJO NRW bestehen, wurde eine öffentliche Probe organisiert. Schülerinnen und Schüler der Schule und ihre Eltern hatten Gelegenheit, an der Entstehung eines Konzertprogramms teilzunehmen.

Uta Bräunig, Musiklehrerin und Leiterin der dortigen Big Band, bereitete mit großem Engagement zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern ein Frühstück für die jungen Jazzer vor. Die kamen an diesem Morgen aus allen Teilen NRWs angereist, und waren froh, mit Kaffee und belegten Brötchen versorgt zu werden. Mit Notizblock und Diktiergerät ausgestattet, interviewte das junge Publikum in der Pause seine „großen Vorbilder“. Natürlich wollte man wissen, wie man in das JJO NRW aufgenommen werden kann, aber auch, wie das große Saxophon mit dem langen Schallbecher heißt. Alles wurde genauestens dokumentiert und für den nächsten Musikunterricht aufgearbeitet. Für ihren Einsatz am Sonntagmorgen erhielten alle beteiligten Schülerinnen und Schüler eine CD des Orchesters.

Nach der Probe ging es im Eiltempo zum Soundcheck in das Theater Oberhausen.

(Thomas Haberkamp)

Bis zum Jahresende und für Anfang 2018 plant das JJO NRW weitere Konzerte und Kooperationen. Die Termine sind:

22.09., Köln, Altes Pfandhaus

13.10., Soest, Alter Schlachthof, Kooperation mit „Burning Big Band Project“, der Big Band der Musikschule Soest

15.10., Dortmund, Fritz-Henßler-Haus, Big Band-Festival mit Karolina Strassmayer (WDR-Big Band), LandesJugendJazzOrchester Hessen und der „Stone Street Big Band“ der Musikschule Dortmund

10.11., Dortmund, domicil, Kooperation mit „Transorient Orchestra“ (Premiere)

16.11., Ahaus, Stadthalle, Kooperation mit „Transorient Orchestra“

17.11., Essen, Katakombentheater, Kooperation mit „Transorient Orchestra“

07.12., Köln, Club Berlin, Jahresabschlusskonzert zusammen mit der „Big Band Convention“

12. / 13. 01.2018, Berlin, NRW-Landesvertretung, Kooperation mit „Transorient Orchestra“

Fotos: Interview mit Schülern des Gymnasiums (v.l.n.r. Posaunist Friedrich Falkenhagen, Leiter Stephan Schulze, Bassist Luca Müller, im Hintergrund Musiklehrerin Uta Bräunig, Foto T.H.); Silvia Droste, Foto: Rüdiger Vogt.