. .

Rheinisches Chorfest auf Burg Linn

18.06.07

Am Sonntag, den 17. Juni 2007 lud die Stadt Krefeld zusammen mit dem Landschaftsverband Rheinland zum dritten Mal zum Rheinischen Chorfest auf der Burg Linn. Die für die Veranstalter glückliche "Regenpause" an diesem Tag sorgte dafür, dass, wie schon 2004 und 2002, wieder mehr als 1.000 Musikliebhaber den Weg zur Burg suchten, um dort in entspannter Atmosphäre hochklassige Chormusik aller Epochen und Sparten zu genießen. Der Landesmusikrat NRW war verantwortlich für die Auswahl derjenigen Chöre, die nicht direkt aus Krefeld kamen sowie für die Auswahl und die Abfolge der Vortragswerke.

In insgesamt vier Konzerten und einem Mitsing-Event ("Singen zum Lunch") wurde demonstriert, dass NRW nicht zu Unrecht das dominierende Bundesland beim 7. Deutschen Chorwettbewerb war. Aus allen Beiträgen hervorzuheben sind vielleicht die ergreifenden Madrigalbeiträge des Overbacher Kammerchors unter Martin te Laak und die frisch und technisch ausgefeilt vorgetragenen Pop-Nummern des "Singing Sound e.V." aus Wattenscheid unter der Leitung von Winfried Dördelmann. Den swingenden Ausklang bot die Ghanaische Formation "Light of Faith", die emotionale Gospelmusik mit perkussiver Unterstützung vortrug. Im Eröffnungskonzert überbrachte Arnd Bolten die Grüße des Landesmusikrats und wünschte allen Sängerinnen und Sängern ein Toi toi toi.

Michael Bender