. .

popNRW: "KAIRO" aus Oberhausen am 28.11. im "Hutmacher" Wuppertal und “Chogori” aus Düsseldorf am 1.12. im “Scheuen Reh” in Köln

27.11.14

Seit 2011 ist die "KAIRO" aus Oberhausen auf deutschen und europäischen Bühnen unterwegs um ihren Independent PostPop einem breiten Publikum zu präsentieren. Ihr durch Rock und Indie beeinflusster Sound könnte beim ersten Hören eher in einem kleinen Club mitten in Brooklyn vermutet werden, als im Ruhrgebiet. Am 28.11. spielt die Band bei freiem Eintritt im "Hutmacher" Wuppertal (Homepage: kairomusic.de/).

"Chogori" spielen am 1. Dezember um 20 Uhr im "Scheuen Reh" Köln: "Chogori bewegen sich im Klangkosmos der elektronischen Musik und betrachten die repetitiven Elemente aus der ästhetischen Sicht eines Ryuichi Sakamoto. Ein Auftritt der Band ist eine mystische Reise durch Zeit und Raum. Selten klingen Meditationen so clubtauglich und Arragements so spannend wie bei diesem Trio." (Zitat aus dem Magazin Coolibri. Homepage: chogori.org) Der Eintritt ist frei.