. .

Morgendlicher Drumcircle in der Carl-Stamitz-Musikschule in Köln Porz mit jugendlichen Flüchtlingen

06.11.17

Unter Anleitung des Schlagzeugers und Drumcircle Facilitators Nikolas Geschwill fand in den Räumlichkeiten der Carl-Stamitz-Musikschule in Köln Porz ein morgendlicher Drumcircle mit Jugendlichen des benachbarten Berufskollegs statt. Die insgesamt 10 Teilnehmer aus der Vorbereitungsklasse wurden tatkräftig von ihrem Werkstattlehrer beim Trommeln unterstützt, der spontan zum drumcircle hinzukam. Die Jugendlichen aus dem Irak, Afghanistan, dem Iran, Guinea, Gambia, Eritrea und Polen verfügen teilweise nur über sehr rudimentäre Deutschkenntnisse, was sie jedoch nicht hinderte, sich mit großen Engagement beim Drumcircle einzubringen. Nach anfänglichen angeleitetem Spielen durch den Dozenten und gemeinsamem Nachspielen entwickelte sich schnell eine Dynamik, unter der sich die einzelnen Teilnehmer mit ihrem eigenen Rhythmus einbrachten. Gegen Ende des Treffens verselbstständigte sich der der Drumcircle zu einem zwar lauten, aber sehr harmonischen Zusammenspiel aller Teilnehmer. Spätestens zu diesem Zeitpunkt waren dann alle Beteiligten wach.

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Lamdes Nordrhein-Westfalen über den Landesmusikrat NRW.

(Sandra Hoch)