. .

Landesprogramm Kultur und Schule 2007

12.04.07

Die Landesregierung fördert auch im Schuljahr 2007/08 die künstlerisch-kulturelle Bildung in Schulen mit zusätzlichen Projekten. Das 2006 gestartete Landesprogramm "Kultur und Schule" wird fortgesetzt, der Etatansatz von 1,5 Millionen Euro soll mehr als verdoppelt werden.

Künstlerinnen und Künstler (also auch Musikerinnen und Musiker) sowie Kultureinrichtungen oder Einrichtungen der künstlerisch-kulturellen Bildung (etwa Musikschulen) können sich gemeinsam mit ihrer Projektschule bis zum 30. April 2007 beim Kulturamt der Gemeinde/Stadt/des Kreises bewerben.

Die Ausschreibung 2007 unterscheidet sich von der vorhergehenden durch:

die Art der Finanzierung:

Ein Eigenanteil der Schule (in Höhe von 550 Euro) ist jetzt bei allen Projekten erforderlich; dazu kommt eine Förderung als Festbetrag (2.200 Euro, für Projekte im Rahmen der Offenen Ganztagsschule im Primarbereich 1.400 Euro).

die Möglichkeit fächerübergreifender Projekte:

Bei fächerübergreifenden Projekten mit doppeltem Personaleinsatz können auch die Fördermittel verdoppelt werden.

die Möglichkeit schulübergreifender Projekte:

Bei schulübergreifenden Projekten können die Fördermittel ebenfalls aufgestockt werden.

Neu ist auch, dass sich Kommunen im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule an dem Wettbewerb "Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung" beteiligen können. Insgesamt stehen ca. 250.000,- EUR zur Verfügung, um besonders beispielhafte und nachhaltig wirksame Konzepte für die Kulturelle Bildung auszuzeichnen. Die Bewerbung zum Wettbewerb erfolgt formlos bis zum 31. August 2007 bei der für den Antragsteller zuständigen Bezirksregierung.

Weitere Informationen zu den Ausschreibungen, zum Antragsverfahren und zu Ansprechpartner/innen sind im Internet unter sowie im Internet unter www.kultur.nrw.de (Sparte: Landesprogramm Kultur und Schule) sowie unter www.kulturundschule.de zu finden.

Den Informationsflyer (PDF-Datei, 525 KB) können Sie sich hier herunterladen.