. .

Landespreisträgerkonzert "Jugend musiziert" in Düsseldorf

25.04.05

Am kommenden Sonntag findet um 16 Uhr in der Düsseldorfer Tonhalle das diesjährige Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" NRW statt. Erstmalig wird dort eine Baglama zu hören sein. Die türkische Langhalslaute war in diesem Jahr als Wertungskategorie im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Duisburg zugelassen. Freuen darf man sich auf ein abwechslungsreiches Programm von Chopin bis Piazzolla.

Junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Nordrhein-Westfalen musizieren beim Landespreisträgerkonzert in der Tonhalle.

Die junge musikalische Elite NRWs trifft sich am Sonntag, 1 Mai 2005, um 16 Uhr in der Tonhalle Düsseldorf zum Preisträgerkonzert des Landeswettbewerbs JUGEND MUSIZIERT NRW. Veranstalter sind die nordrhein-westfälischen Sparkassen und der Landesmusikrat NRW in Zusammenarbeit mit der Tonhalle Düsseldorf.

In diesem Konzert werden Preisträger aus ganz Nordrhein-Westfalen ihr ausgezeichnetes Können zu Gehör bringen. Das breit gefächerte Programm verspricht ein interessantes Konzert. Zwölf verschiedene Ensembles und Solisten werden ein abwechslungsreiches und hochklassiges Programm von Chopin bis Piazzolla darbieten.

Erstmalig im Landespreisträgerkonzert "Jugend musiziert" wird eine Baglama zu hören sein. Die türkische Langhalslaute Baglama war in diesem Jahr erstmals als Wertungskategorie im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Duisburg zugelassen. Der Wettbewerb war so erfolgreich, dass die Fortsetzung dieses Experiments geplant ist.

Minister Dr. Michael Vesper wird den Ausführenden die Urkunden und Preise übergeben. Die Förderpreise der nordrhein-westfälischen Sparkassen, in einer Gesamthöhe von bis zu 9.000 EUR, werden durch Dr. Karlheinz Bentele, dem Präsidenten des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes, dem Hauptsponsor des Wettbewerbs, überreicht.

Hier das musikalische Programm:

Johann Sebastian Bach

(1685 - 1750)

Nun danket alle Gott

Chris Hazell (*1948)

Pops for Four

Malte Sagemüller, *1993, Gütersloh, Trompete

Bernd Theissing, *1993, Harsewinkel, Trompete

Paul Zimmer-Harwood, *1992, Rheda-Wiedenbrück, Horn

Hartmut Suschka, *1991, Gütersloh, Posaune

 

Türkische Volksmusik

Potpori (Selpe)

Koray Berat Sari, *1990, Monheim, Baglama

 

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Von ewiger Liebe op. 43 Nr. 1

Sybille Schröder, *1979, Hagen, Mezzosopran

Martin Witkowsky, Klavier

 

Astor Piazolla (1921 - 1992)

Libertango

Nathalie Unruhe, *1992, Burscheid, Akkordeon

Simone Droick, *1987, Leverkusen, Akkordeon

 

Frédéric Chopin (1810 - 1849)

Polonaise As-dur op. 53

Alexej Gorlatch, *1988, Münster, Klavier

 

Agnes Dorwarth (*1953)

Articulator III

Leonie Lubczyk, *1990, Grevenbroich, Blockflöte

Eva Leonie Fegers, *1987, Mönchengladbach, Blockflöte

Silvia Backhaus, *1986, Wegberg, Blockflöte

 

Erwin Schulhoff (1894 - 1942)

Duo für Violine und Violoncello

Zingaresa

Duo "eure kinder"

Hannah Walter, *1989, Bedburg-Hau, Violine

Kilian Fröhlich, *1990, Swisttal, Violoncello

 

Robert Schumann (1810 - 1856)

Streichquartett F-dur op. 41 Nr. 2

Allegro vivace

Nora Schreckenschläger, *1992, Witten, Violine

Marie Hunanyan, *1993, Oberhausen, Violine

Christoph Daniel Zander, *1989, Herdecke, Viola

Jakob Jann, *1989, Witten, Violoncello

 

Franz Liszt (1811 - 1886)

Venezia e Napoli S 159

Julian Jia, *1991, Düsseldorf, Klavier

 

Bernard Andrès (*1949)

Duke

Daniel Mattelé, *1987, Köln, Harfe

 

Jean Marie Leclair l'Ainé

(1697 - 1764)

Sonate I für zwei Violinen

Allegro

Allegro

Rolan Nagasawa, *1984, Düsseldorf, Violine

Alexander Pekelis, *1987, Düsseldorf, Violine

 

Henk Badings (1907 - 1987)

Trio Nr. 4

Allegro giocoso

Allegro

Sophie Müller-Moewes, *1987, Königswinter, Oboe

Freya Stachetzki, *1988, Bonn, Oboe

Vanessa Beyer, *1987, Bonn, Englischhorn

 

Karten zu 7 EUR sind an der Konzertkasse sowie im Vorverkauf der Tonhalle erhältlich.