. .

Landesjugendorchester NRW erhält am 2. November Auszeichnung "Rising Star" der Initiative Mönchengladbach

06.10.17

Seit 2006 zeichnet der Initiativkreis Mönchengladbach in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kulturstiftung "Europamusicale" alle zwei Jahre herausragende Nachwuchsmusiker mit dem Förderpreis „Rising Stars Mönchengladbach“ aus. In diesem Jahr geht die Auszeichnung erstmals an ein Orchester: Rund 80 junge Musikerinnen und Musiker des Landesjugendorchesters NRW werden auf der Bühne der Kaiser-Friedrich-Halle sitzen, wenn Schirmherr Stefan Löb und Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners am 2. November den mit 10.000 Euro dotierten Preis „Rising Stars Mönchengladbach 2017“ überreichen.

Das Landesjugendorchester NRW stellt sich in Mönchengladbach mit dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms vor. Die Sängerpartien übernimmt der Jugendchor am Kölner Dom, einstudiert von Oliver Sperling, die Soli die Sopranistin Kateryna Kasper und der Bariton André Baleiro. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Prof. Hubert Buchberger:

„Für mich bedeutet diese Auszeichnung sehr viel“, berichtet der Focus, „ich verabschiede mich nach 16 Jahren mit vielleicht auch Stolz, dass es mir gelungen ist, das Landesjugendorchester NRW zu solch einem stabilen Niveau zu entwickeln. Man muss bedenken, dass sich das Orchester alle zwei bis drei Jahre komplett neu zusammensetzt.“ Hubert Buchberger ist überzeugt, dass es seinem Nachfolger Sebastian Tewinkel gelingen wird, „dem Orchester auch in Zukunft ein Niveau zu garantieren, das einer solchen Auszeichnung würdig ist."

Das Landesjugendorchester NRW wird vom Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW in Kooperation mit dem Landesmusikrat NRW getragen und vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW gefördert.