. .

Landesjugendorchester NRW bei der Regionale 2010

18.10.07

Zum Regionalkonvent von vier Landkreisen der Region Köln/Bonn"Rhein-Erft, Rhein-Sieg, Oberberg und Rhein-Berg, der drei kreisfreien Städte Köln, Bonn, Leverkusen sowie der dazugehörigen 50 kreisangehörigen Kommunen trafen 1500 Politiker, Spitzenbeamte und Experten am 15. Oktober 2007 in der Kölner Philharmonie zusammen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers begrüßte die illustre Versammlung, die in der "Regionale 2010" eine beispiellose Vernetzung der Akteure plant und umfassende Strukturprojekte realisieren möchte.

Den Stellenwert der Kultur in der Region verdeutlichte das Landesjugendorchester NRW, das den 1. und den 5. Satz aus Robert Schumanns 3. Sinfonie spielte. "Es ist gut, dass sich die Akteure in der Metropolregion Köln/Bonn zur Regionale 2010 zusammengefunden haben. Sie ist eine herausragende Chance, sich der Gemeinsamkeiten noch bewusster zu werden, gemeinsame Interessen zu definieren, Projekte anzustoßen und mit Kooperationen das gemeinsame Profil nach außen und nach innen zu schärfen", erklärte Jürgen Rüttgers. Er betonte weiter, dass die Regionale 2010 nicht im luftleeren Raum stattfinde, sondern Teil einer umfassenderen politischen Vison der Landesregierung sei. Dazu zähle für ihn eine städteübergreifende Kooperation in zusammenhängenden Metropolregionen. Für die Zukunft kündigte er weitere Regionalen an, die sich als strukturpolitisches Engagement bewährt haben.

Foto: Das Landesjugendorchester NRW bei der Probe für den Auftritt in der Kölner Philharmonie.