. .

Junge Kammermusik: Workshops in den Sommer- und Herbstferien von den Jeunesses Musicales NRW

06.04.17

Gleich zwei Mal haben junge Musikerinnen und Musiker in diesem Jahr die Möglichkeit, Kammermusik in den Ferien zu machen. In der ersten Sommerferienwoche (15.-19. Juli) und in der ersten Herbstferienwoche (22.-25. Oktober) findet „Junge Kammermusik“, veranstaltet von den Jeunesses Musicales NRW statt. Die Workshops richten sich an junge Musikbegeisterte, die fortgeschritten auf ihrem Instrument sind, die ihren Horizont erweitern wollen und die die Bereitschaft mitbringen, gemeinsam mit anderen die Welt der Kammermusik zu entdecken. Alle Instrumente sind zugelassen.

„Im letzten Jahr sind die Workshops ‚Junge Kammermusik’ bei den Jeunesses Musicales NRW sehr erfolgreich angelaufen. In diesem Jahr möchten noch mehr Kinder und Jugendliche mit unseren Programmen erreichen und mit dem Kammermusik-Virus infizieren. Egal, ob du zum ersten Mal mit anderen gemeinsam musizieren möchtest oder ob du dich schon durch alle Beethoven Streichquartette gespielt hast: Wir finden für dich das passende Ensemble! Zusammen musizieren, gemeinsam mit den Dozenten Stücke erarbeiten und fünf spannende Tage erleben – das ist ‚Junge Kammermusik’ bei den Jeunesses Musicales“, sagt Silke Kehren, Geschäftsführerin der Jeunesses Musicales NRW. Seit 2016 sind die Jeunesses Musicales Partner des Kammermusikzentrums NRW und führen zwei Kammermusik-Workshops durch, zu denen sich Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren anmelden können.

Es konnten zahlreiche Dozenten, die sowohl mit ihren Kammermusikensembles international aktiv sind als auch sich als Pädagogen hervorgetan haben, für die Workshops gewonnen werden: So sind für die Holzbläser Patrick Hagen (Musikschule Mülheim, Gastmusiker Ensemble Modern), Christof Hilger (Hochschule für Musik und Tanz Köln, Musikschule Wuppertal) und Beate Rademacher (Musikschule Moers), für die Streicher Andreas Müller (freischaffend, www.am-cello.com), Marisa Aramayo (Dommusikschule Köln) und Barbara Streil (Asasello-Quartett) und für die Pianisten Lioba Bärthlein (freischaffende Pianisten und Musikvermittlerin der Philharmonie Köln) dabei.

„Wir finden bei Bedarf auch noch Dozenten für Blechbläser, Akkordeon, Gitarre und weitere Instrumente, wenn sich junge Instrumentalisten dieser Instrumente anmelden. Ansonsten stehen neben dem Kammermusikunterricht musikalische Bewegungsspiele, Chor, Auftrittsübungen und noch vieles mehr bei den Workshops auf dem Programm. Es wird nie langweilig.“, freut sich die Organisatorin Harriet Oelers auf die Workshops „Junge Kammermusik“.

Weitere Infos auf der Internetseite der Jeunesses Musicales NRW (www.jm-nrw.de), auch mit der Möglichkeit, sich ab sofort für die Workshops anzumelden (Anmeldung s. Download Flyer unten oder über http://www.jm-nrw.de/anmeldung.html). Hier finden sich auch Informationen zu den deutsch-französischen Musikferienprojekten in den Sommerferien und den Instrumentalkursen für Flöte und für Blechbläser, die ebenfalls von den Jeunesses Musicales NRW durchgeführt werden.

Die Workshops „Junge Kammermusik“ werden unterstützt vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport und vom Landesmusikrat NRW.

Termine:
Sommer-Workshop „Junge Kammermusik“
im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg/NRW
15.-19. Juli 2017
Die Kursgebühr beträgt 225,00 EUR, zzgl. 30,00 EUR Anmeldegebühr

Herbst-Workshop „Junge Kammermusik“
im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg/NRW
22.-25. Oktober 2017
Die Kursgebühr beträgt 180,00 EUR, zzgl. 30,00 EUR Anmeldegebühr