. .

Hermann Otto, Ehrenpräsident des Chorverbands NRW, verstorben

07.08.17

Hermann Otto starb am 7. August im Alter von 72 Jahren. Der langjährige Präsident des Chorverbands NRW und Stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Laienmusikverbände im Landesmusikrat NRW hat 25 Jahre im Präsidium des Chorverbands NRW und 12 Jahre als dessen Präsident gewirkt. Auch die Arbeit der Laienmusikverbände im Landesmusikrat prägte er für mehr als ein Jahrzehnt.

Reinhard Knoll, Präsident des Landesmusikrats NRW, würdigt die kontinuierliche Arbeit des Verstorbenen: „Hermann Otto hat sich nicht nur um seinen Verband gekümmert, sondern mit uns dafür gesorgt, dass in den letzten Jahrzehnten die gesamte verbandlich getragene Laienmusik in Nordrhein-Westfalen an musikalischer Qualität und Repertoire gewonnen hat. Sein Einsatz für landesgeförderte Bildungsmaßnahmen hat sich in allen Regionen ausgezahlt.“

Regina van Dinther, Landtagspräsidentin a.D. und jetzige Präsidentin des Chorverbands NRW, dankt dem Verstorbenen: „Hermann Otto hat sich sein Leben lang eingesetzt für das Ansehen, die Erneuerung und Weiterentwicklung der Chormusik in unserem Land und bundesweit. Das werden wir ihm nie vergessen.“

Sein Engagement galt vor allem der Kinder- und Jugendarbeit der Vereine und Verbände. Unter seiner Ägide startete der Chorverband NRW das Programm „Toni singt“, das Kinder über die Fortbildung von Erzieherinnen und Erziehern in Kindertagesstätten wieder zum Singen bringt. Ergänzend entstand für die Generation der Älteren das Programm „Sing mit, bleib fit“ mit Förderung des Landesmusikrats. Hermann Otto lag daran, seinen großen Verband nahe an der Entwicklung der Gesellschaft zu halten. Er begleitete neue Formen von Vokal-Ensembles in den Verband und sorgte für eine neue Mitgliederstruktur. Er nahm einen anderen, in Schwierigkeiten geratenen vokalen Verband in den Chorverband auf und kümmerte sich um dessen Mitglieder.

Hauptberuflich war er ein mittelständiger Unternehmer im Siegerland, privat Ehemann und Vater von drei Kindern. Das Singen spielte in seinem Leben immer eine besondere Rolle. Über fünfzig Jahre sang er in einem Chor in Siegen. Für sein Engagement verlieh ihm die Landesregierung am 18. Januar 2017 den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Präsidium und die Geschäftsstelle des Landesmusikrats NRW nehmen mit großer Trauer Abschied von Hermann Otto.

Robert v. Zahn

Foto 1: Verabschiedung von Hermann Otto auf dem Chor-Verbandstag 2015 in Siegen. Foto: LMR NRW

Foto 2: Hermann Otto bei der Verleihung der Zelter- und ProMusica-Plaketten 2013 im Krönungsaal in Aachen. Foto: Thomas Ahrendt, studio157.de