. .

Frank Peter Zimmermann im Kuratorium des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles

05.12.17

Peter Landmann (l), Sprecher des Kuratoriums des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles NRW, begrüßte Frank Peter Zimmermann (m) am Abend des 4. Dezember im Künstlerfoyer der Kölner Philharmonie als neues Mitglied des Kuratoriums. Louwrens Langevoort (r), Intendant der Philharmonie, dankte Zimmermann für das wunderbare Konzert ausschließlich mit Werken Johann Sebastian Bachs, nach welchem der Violinist im Rahmen eines Empfangs sein Engagement für die Nachwuchsförderung erklärte.

Zimmermann, den der Landesmusikrat NRW 2010 mit der Silbernen Stammgabel auszeichnete, bekannte, im Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 dessen Violinkonzert mit dem Landesjugendorchester spielen zu wollen. Agnes Rottland, Geschäftsführerin des Vereins, Rita Menke, Projektleiterin des Orchesters, und der Orchestervorstand freuten sich sichtlich über die öffentliche Zusage der lange vorbereiteten Kooperation.

Das Bach'sche Philharmoniekonzert spielte der Virtuose auf seiner wieder erlangten Stradivari, die das Land NRW aus der Hinterlassenschaft der Portigon/West LB gerettet hat. Gerhart Baum, Vorsitzender des Kulturrats NRW, würdigte im Rahmen des Empfangs das Engagement der verschiedenen Beteiligten auf Landesseite um das Instrument als deutsches Kulturgut. Mindestens einer von ihnen, der ehemalige Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf, war bei Konzert und Empfang dabei.

Mitglieder im Kuratorium des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles NRW sind somit Peter Landmann, Dr. Hagen Lippe-Weißenfeld, Thomas Ziller, Louwrens Langevoort, Hedwig Neven DuMont, Oliver Scheytt, Gesche Gehrmann, Anne Lütkes und Frank Peter Zimmermann.