. .

Festival "c/o pop" mit "New Talent Day" und popNRW-Preis eröffnet

17.08.17

Am Mittwoch, den 16. August, eröffnete eine Reihe von Branchenvertretern die 14. Ausgabe des Festivals c/o pop. In den „Rheinterrassen“ nahe dem Kölner Tanzbrunnen stellten Geschäftsführer Norbert Oberhaus, Programmchef Ralph Christoph und Moderatorin Anja Backhaus das Programm vor, das mit 180 Bands, von denen mehr als die Hälfte aus Deutschland kommen, eine neue Spitzenmarke für das Kölner Festival setzt.

Ein besonderer Höhepunkt ist der „New Talent Day“ am 18. August, den Carla Barzen dem Publikum vorstellte. Barzen, die als Mitarbeiterin des Landesmusikrats NRW, mit der c/o pop, dem NRW Kultursekretariat und weiteren Partnern das Förderprogramm popNRW betreibt, entdeckt und fördert Bands im Verbund mit anderen pop-engagierten Einrichtungen. Der popNRW Preis (18. August, 19 Uhr, in der Volksbühne am Rudolfplatz, Köln) zeichnet alljährlich einen "Outstanding Artist" (10.000 Euro) und eine Nachwuchsband (2.500 Euro) aus. popNRW unterstützt den Export von Bands zu Musikfestivals außerhalb von NRW und organisiert Coachings, in denen sich junge Musikerinnen und Musiker über die Rahmenbedingungen ihrer Arbeit orientieren und Netzwerke knüpfen können. Letzteres ist vor allem Ziel des „New Talent Day“, den popNRW zusammen mit dem VUT West veranstaltet.

Am 17. August diskutiert der „Brands & Music Day“ Kooperationen von Musikindustrie und Marken. Ein Schwerpunkt widmet sich der „Synchronisierung“ von Musikrechten in Branchen wie Werbung, Film, Fernsehen und Games. Neben diesen Sondertagen und den Konzerten der c/o pop führt der Branchentreff „c/o pop Convention“ internationale Pop-Aktive zu Foren, Diskussionen und Projektvorstellungen zusammen.

In der Eröffnungsfeier stellte zudem Loïc Marszalek das internationale  Kooperationsprogramm „We are Europe“ vor, Bernhard Steirer präsentierte das Gast-Festival „Elevate“ und Bas Grasmayer (music x tech x future) führte in Programm-Highlights des Festivals ein. Am „Super-Samstag“, den 19. August, werden 48 deutsche Nachwuchsbands an 23 Spielstätten im Belgischen Viertel auftreten. Der Eintritt dazu ist frei.

Musikalisch ging es nach der Eröffnung mit der Band „Moderat“ open air am Tanzbrunnen weiter. Die Band und eine enthusiastische Besuchermenge verschafften dem Festival einen fulminanten Start. Das Programm wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

rvz

Fotos: Moderatorin Anja Backhaus und Carla Barzen stellen den "New Talent Day" und popNRW vor; Anja Backhaus, Norbert Oberhaus und Ralph Christoph eröffnen am 16. August 2017 in den Rheinterrassen Kölns die c/o pop. Fotos. LMR NRW.