. .

Fachtagung „Musik und Spracherwerb“ in der Landesmusikakademie NRW am 12.1.2018

29.12.17

Dem fördernden Zusammenspiel von Musik und Sprache widmet sich eine Fachtagung, die die Landesmusikakademie NRW in Heek am Freitag, 12. Januar 2018 veranstaltet. Sie lädt Erzieherinnen und Erzieher, (Musik-)Pädagogen und -Pädagoginnen sowie Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit ein, sich bei der Tagung einen Überblick über unterschiedliche Methoden und Konzepte zu verschaffen.

Es gibt zahlreiche Ansätze zur Verbindung von Musik und Sprachförderung, die zunehmend Relevanz entwickeln. Ob für Kinder ohne altersgemäße Sprachentwicklung, für Jugendliche, die zuhause kein oder nur wenig Deutsch sprechen, oder für Erwachsene, die als Geflüchtete oder Zugewanderte mit unterschiedlichem Bildungshintergrund nach Deutschland gekommen sind – musikalische und insbesondere sängerische Ansätze unterstützen hier neue Wege auf dem wichtigen Feld des Spracherwerbs.

In Vorträgen, praktischen Workshops und Gesprächen werden Sprachförder-Konzepte aus Sicht des schulischen Musikunterrichts, aus Erfahrungen mit Flüchtlingsprojekten, in Kombination mit Musik und Bewegung sowie mit musiktherapeutischem Hintergrund vorgestellt. Für die Teilnehmenden besteht die Möglichkeit, zwei der insgesamt sechs parallel stattfindenden Workshops bei namhaften Experten zu besuchen.

Zur Auswahl stehen: Prof. Dr. Magnus Gaul (Universität Regensburg), „SPRING“ (SPRache lernen durch sINGen, Bewegung und Tanz); Prof. Dr. Dorothee Barth (Universität Osnabrück), Klassensongs und Lieder zur deutschen Geschichte; Isa Schreml und Manfred Grunenberg (Musikschule Bochum), „Musikalische Lernbegleitung“ für Ankommende; Ursula Kerkmann und Beate Glombek (Carl Stamitz Musikschule Köln-Porz), Lieder zum Ankommen – Singen mit geflüchteten Kindern; Alexander Riedmüller, Rhythmiker (Berlin), Rhythmik und Sprachförderung für Deutsch als Zweitsprache sowie Oliver Schöndube, Musiktherapeut (Osnabrück) und Prof. (em.) Dr. Rosemarie Tüpker (Universität Münster), Konzept „Durch Musik zur Sprache“. 

Die Fachtagung am Freitag, 12. Januar 2018, dauert von 10:00 bis 17:00 Uhr und findet im Musikzentrum der Landesmusikakademie NRW (Steinweg 2, 48619 Heek-Nienborg) statt. Das Teilnahmeentgelt beträgt 10 Euro inklusive Verpflegung, das vor Ort zahlbar ist. Die Tagung wird in Kooperation mit dem Landesverband der Musikschulen in NRW veranstaltet und durch eine Sonderförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.landesmusikakademie-nrw.de.