. .

Eine "Nacht der Sinne" mit SPLASH am 8. Juli im Freilichtmuseum Grefrath

30.06.17

Die Kreismusikschule und das Niederrheinische Freilichtmuseum laden zur „Nach der Sinne“ vom 8. bis zum 9. Juli ein. Kreiskulturdezernent Ingo Schabrich, der Viersener Musikschulleiter Ralf Holtschneider und Museumsleiterin Anke Wielebski stellen ein Programm vor, bei dem in allen Gebäuden des weitläufigen Museums Musik erklingt – auch auf einer Open-Air-Bühne.

Während das Landesjugendensemble SPLASH von der Schmiede des Freiluftmuseums aus die Anlage mit den Schmiede-Rhythmen aus Wagners „Rheingold“ flutet, genießen Damen und Herren in der Küche der Dorenburg Musik und Tanz des Rokkoko an einer üppig gedeckten Tafel. Im Innenhof der Dorenburg spielen ein Ensemble für Alte Musik der Musikschule sowie Landes- und Bundespreisträger aus "Jugend musiziert".

Bauersleute aus dem 18. Jahrhundert kochen, singen und tanzen zu Musik des "Silvanus-Quintetts" und des Blechbläser-Ensembles "Le Cor Complete". Das Salonorchester der Musikschule, "Wiener Melange", wartet mit Kaffeehausmusik auf, während das "Niederrhein Theater" Tschechows "Das geplatzte Geschäft" in Szene setzt. Auch ein Blechbläserensemble und ein Jagdhornbläserkorps aus Nettetal sind dabei, ein Akkordeon-Ensemble widmet sich dem Großmeister des Tangos Astor Piazolla.

Die Programmpunkte sind halbstündig getaktet. Ab 22 Uhr rockt Open Air eine Niederrheinische All-Star-Band.