. .

Die neue Barockakademie der Musikschule Dortmund stellt sich am 8. Dezember vor

01.12.17

Seit diesem Jahr gibt es mit Unterstützung durch das Kulturministerium eine Barockakademie an der Musikschule Dortmund. Nach verschiedenen „Barocktagen“, in denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Dozenten der Alte-Musik-Szene in barocker Stilistik unterwiesen wurden, stellen sich die jungen Musikerinnen und Musiker am 8. Dezember der Öffentlichkeit in einem Konzert vor.

1. Konzert der Barockakademie Dortmund Freitag, 8. Dezember 2017, 19.30 Uhr in der Katholischen Kirche St. Bonifatius, Bonifatiusstr. 3, 44139 Dortmund

Programm

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759: Suite für Trompete, Streicher und B.c. in D-Dur, HWV 341 (1733)

David Fiedler, Trompete

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759): Arie „Er weidet seine Herde“ (aus „Messias“)

Christien Sophie Berger, Sopran

Georg Philipp Telemann (1681 - 1767): Konzert für Viola und Streicher in G-Dur

Lisa Bednarz, Viola

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Choralvorspiel „Nun komm‘, der Heiden Heiland“, BWV 659, Fassung für Oboe und Streicher

Andreas Sickert, Oboe

Antonio Vivaldi (1678 - 1741): Konzert für Blockflöte und Orchester in G-Dur

Linn Bennhardt, Blockflöte

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750): Arie: „Süsser Trost, mein Jesus kömmt“, BWV 151

Greta Dittmann, Sopran

Lisa Maria Gödde, Querflöte

Claudio Monteverdi (1576 - 1643): „S‘andassa amor a caccia“

Johann Hermann Schein (1586 - 1630): „Freue dich des Weibes deiner Jugend“

Projektchor der TU Dortmund

Georg Philipp Telemann (1681 - 1767: Konzert für Blockflöte, Traversflöte und Orchester in e-Moll

Cécilia Buchner, Lisa Maria Gödde, Linn Bennhardt, Querflöte

Maren Theimann, Blockflöte

Ensemble der Barockakademie, Leitung Achim Fiedler

in Kooperation mit der Chorakademie Dortmund und einem Projektchor der TU Dortmund