. .

Das Kinderorchester NRW startet mit seinem Projekt „Musik und Technik“

14.09.17

Am 23. September startet das 22. Projekt des Kinderorchesters NRW. Gemeinsam mit seinem 13-köpfigen Dozententeam unter Leitung von Silke Löhr wird das Orchester ein herausforderndes Programm zum Thema „Musik und Technik“ einstudieren. Nach einer musikalischen Geschichte für Orchester und Schauspiel  im Frühjahr dieses Jahres widmen sich die jungen Musikerinnen und Musiker nun wieder der großen Konzertliteratur. Ludwig van Beethoven wird mit seinem 2. Satz aus der Achten Sinfonie aufschlagen und Wagners „Meistersinger“ werden in einem ausgeklügelten Arrangement zu Gehör gebracht werden. Andersons „Typewriter“ und Eduard Strauß‘ Polka „Mit Dampf“ umrahmen das Programm mit Witz und Spieltechnik. Die große Herausforderung wird der „Bolero“ von Maurice Ravel sein, der in einer eigens für das KIO NRW geschriebenen Fassung auf den Pulten liegen wird.

Wir dürfen gespannt sein, was uns diese Programmauswahl zu dem Thema „Musik und Technik“ zu bieten hat und wie die Stücke in Verbindung zueinander stehen. Und was James Horners Filmmusik zu Apollo 13 damit zu tun. Musik und Naturwissenschaft scheinen zwei vermeintlich entgegengesetzte Pole zu sein, doch sind sich Musiktheorie und Mathe ziemlich ähnlich: Frequenzen, Intervalle, Taktarten – Musik und Technik liegen nah beieinander. Dazu kommen verschiedene Spieltechniken im Orchester, Technik, die von und mit Musik dargestellt wird, Kompositionstechniken oder Vertonungen von Maschinen.

Antworten gibt es diesmal von Stephanie Riemenschneider. Sie sorgt für Konzept und Vermittlung, in der auch die Orchesterkinder aktiv miteingebunden werden. Die musikalische Leitung wird erstmals Silke Löhr aus Düsseldorf übernehmen. Sie leitet den Chor und das Sinfonieorchester der Heinrich-Heine-Universität. Ab November tourt das Kinderorchester mit diesem Programm durch Nordrhein-Westfalen und wird in der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf auftreten, in der DASA-Arbeitsweltausstellung in Dortmund, im alten Straßenbahndepot Aachen und im Konzerthaus Detmold. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Musikschulkreis Lüdinghausen wird das Kinderorchester unterstützt vom Förderverein des Musikschulkreises ein Gemeinschaftskonzert mit dem Jugendsinfonieorchester Lüdinghausen gestalten. Die moderierten Familienkonzerte sind für Kinder ab 8 Jahren geeignet und haben eine Länge von 60 Minuten.

Weitere Infos und Termine unter www.lje-nrw.de

(Lena Zimmer)

Das Kinderorchester NRW wird vom Verein zur Förderung von Landesjugendensembles und dem Landesmusikrat NRW getragen, es wird vom Land NRW gefördert.

Termine

18.11., 14 Uhr, Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf
19.11., 16 Uhr, Gymnasium Canisianum, Lüdinghausen
25.11., 18 Uhr, Ehemaliges Straßenbahndepot Aachen
26.11., 18 Uhr, Konzertsaal in der Hochschule für Musik, Detmold
02.12., 16 Uhr, DASA Arbeitswelt Ausstellung, Stahlhalle, Dortmund

Foto: Kinderorchester NRW