. .

Das Jugendjazzorchester NRW im Alten Pfandhaus, Köln

26.09.17

Das Jugendjazzorchester NRW gab am 22. September ein Konzert im Alten Pfandhaus, Köln. Stefan Pfeifer-Galilea leitete im Wechsel mit Gabriel Pérez die Big Band. In die Saxophonreihe setzte sich auch Organisator Thomas Haberkamp als spontane Aushilfe am Baritonsaxophon. Im Programm erklang unter anderem Ansgar Striepens' „Scattered Showers in NRW“, eine Auftragskomposition des Landesmusikrats NRW. Sven Lamka spielt das Tenorsaxofon-Solo.

Besonders gut kamen im Pfandhaus „Watch what happens“ von Michel Legrand, „I fall in Love too easily“ mit Rosa Kremps Kantilenen und Marie Tjong-Ayong am Flügelhorn an. Aber auch „I´m old fashioned“, von Stefan Pfeifer-Galilea arrangiert, zeigte das Jugendjazzorchester in der Verbundenheit mit dem Repertoire der Big-Band-Tradition und dem gleichzeitigen Blick nach vorn im Arrangement und in den solistischen Improvisationen.

rvz

Foto: Das Jugendjazzorchester NRW am 22. September 2017 im Alten Pfandhaus Köln mit Sven Lamka, Tenorsaxophon; Jugendjazzorchester NRW mit Rosa Kremp Gesang und Marie Tjong-Ayong am Flügelhorn, geleitet von Stefan Pfeifer-Galilea; Fotos: LMR NRW.