. .

"Das ist viel zu hoch!" – Arrangement-Werkstatt für Leiterinnen und Leiter von Seniorenchören am 20. April in Brühl

25.01.17

Am 20. April 2017 veranstaltet das „Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion –kubia“ in Kooperation mit der Kunst? und Musikschule Brühl einen Workshop zur Chorarbeit mit älteren Stimmen.

Ausgehend von grundlegendem Hintergrundwissen zur Stimmentwicklung im Alter zeigt der Workshop anhand von Techniken und Beispielen, wie Chorliteratur für einen Seniorenchor angepasst, gesetzt und umarrangiert werden kann. In einer Arrangement?Werkstatt können die Teilnehmenden dann mit kollegialer Unterstützung mitgebrachte Kompositionen oder Melodien für ihren Chor (um)?arrangieren.

Die Weiterbildung im April ist Teil der von kubia entwickelten Fortbildungsreihe KulturKompetenz+. Sie stellt Wissen und Praxishilfen für Kulturschaffende, Fachkräfte und Multiplikatoren bereit, die mit älteren Menschen kulturgeragogisch arbeiten (möchten). In den Workshops und Webinaren werden die besonderen Möglichkeiten und Grenzen der Arbeit mit Älteren in den verschiedenen Kunstsparten thematisiert. Die Teilnehmenden erfahren mehr über altersspezifische Interessen und Bedürfnisse.

KulturKompetenz+ bietet zudem Workshops und Webinare zur Arbeit mit Menschen an, die aufgrund von Behinderung, Krankheiten oder ihrer finanziellen Situation benachteiligt sind.

Der Dozent der Arrangement?Werkstatt ist Kai Koch, Master of Music, ist Studienrat und Doktorand der Musikpädagogik bei Prof. Dr. Heiner Gembris am Institut für Begabungsforschung in der Musik der
Universität Paderborn.

Termin: 20.04.2017, 10:00?17:00 Uhr
Ort: Kunst? und Musikschule Brühl, Liblarer Straße 12?14, 50321 Brühl
Teilnahmegebühr: 25 Euro
Weitere Informationen und Anmeldung: www.ibk-kubia.de/angebote/qualifizierung

Information und Beratung:
Imke Nagel
Institut für Bildung und Kultur
kubia – Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter
Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Tel. 02191 ? 794 296
nagel@ibk?kultur.de

Veranstalter: kubia in Kooperation mit der Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl