. .

Creole-Nacht des Katakomben Theaters am 13. Dezember in Essen

02.12.15

CATS N FRUITS und Kapelsky & Marina bestreiten die Creole-Nacht des Katakomben Theaters in Essen: Um 20 Uhr präsentieren Katy Sedna & Herr Weber ihren Blick auf weird world music & violin toy loops. Katy Sedna ist ein Kind verschiedener Kulturen. Aufgewachsen in Europa, Afrika und Amerika singt sie in den Sprachen der Länder, in denen sie gelebt hat sowie neuarrangierte eigene Kompositionen. Zugleich erklingt das Ein-Mann-Orchester von Herrn Weber, der in seinen Arrangements zu Geige, Akkordeon, Bass, Kinderschlagzeug, Kinderklavieren und elektronischen Loops greift.

Gemeinsam sammeln die beiden togoische Lieder, portugiesische Fados oder indische Ragas und schütteln diese musikalisch durch. So entsteht ein Sound, der sich irgendwo zwischen Alternative-Music, Worldmusic und Singer-Songwriter bewegt.

Kapelsky & Marina zeigen wieder ihre besondere Rücksichtslosigkeit im Umgang mit Fundstücken: Miles Davis wird in den Orient geschickt und Britney Spears auf den Balkan. Zarathustra schwingt keine Reden mehr, er tanzt Polka. Seit 2004 spielt das Trio in der jetzigen Besetzung, deren Instrumentierung an die Manoushkapellen erinnert. Marina Frenk: Gesang, Michael Ashauer: Bass, Jan-Sebastian Weichsel: Geige, Bratsche, Mandoline, und Gregor Hengesbach: Gitarre.

Eintritt: VVK 12/8 Euro; AK 14/10 Euro.

Ein Veranstaltung des Katakomben Theaters in Kooperation mit dem  Kulturbüro Essen, dem Landesmusikrat NRW und dem NRW Kultursekretariat Wuppertal.

Foto: Marina beim Creole-Sonderkonzert am 14. Dezember im Domicil Dortmund, Foto: Kurt Rade.