. .

Chorkonzert der vielfältigen Vokalkulturen NRWs am 24. September im Neusser Romaneum

31.08.17

Die kulturelle Vielfalt NRWs hörbar machen – das gelingt am besten, indem Räume für Begegnungen geöffnet werden. Unterschiedliche Gesangstraditionen treffen im Brückenklang-Projekt „Vielfältige NRW-Chöre“ aufeinander. Die Mitglieder von in NRW ansässigen Chorgruppen aus unterschiedlichen Musikkulturen tauschen sich einen Tag lang aus und erarbeiten gemeinsam ein Stück. Mit dabei ist der interkulturelle Chor der AWO Düsseldorf, eine Gesangsgruppe des Tamilischen Kulturvereins Dortmund und der Chor „German Silver Singers“ der ChorVerbands NRW. Das Werk, welches die Vielfalt der interkulturellen Szenen in NRW widerspiegelt, hat der australische Komponist und musikalische Leiter des Projektes Gordon Hamilton speziell für diesen Anlass komponiert.

Im Anschluss an den Workshop findet ein gemeinsames Konzert mit den teilnehmenden Chören statt, in dem Hamiltons Stück sowie Werke aus dem jeweiligen Repertoire der Chorgruppen zu hören sein werden. Ein Konzertabend, der verdeutlicht, wie verbindend und bereichernd die kulturelle Vielfalt des Vokalen ist. Zuhörer sind herzlich willkommen zum Werkstattstattkonzert am 24.09.2017 ab 17:30 Uhr im Pauline-Sels-Saal des Romaneums Neuss (Brückstraße 1, 41460 Neuss). Der Eintritt ist frei.

Der Workshop mit Werkstattkonzert des Landesmusikrats NRW/ Brückenklang wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und wird in Kooperation mit dem Chorverband NRW, dem Romaneum Neuss und der Landesmusikakademie NRW veranstaltet.