. .

Chorarbeit mit Senioren: Qualifizierender Lehrgang der Landesmusikakademie NRW startet ab 9.–11.9.2016

23.06.16

Ein völlig neu entwickeltes, bundesweit einmaliges Lehrgangskonzept legt die Landesmusikakademie NRW dem Qualifizierenden Lehrgang „Chorarbeit mit Senioren“ zugrunde, der ab 9. – 11. September 2016 in Heek/Münsterland startet. Bei der Vorstellung des Konzepts in anderen Bundesländern und auf internationalen Tagungen erhielt sie dafür großes Lob und viel positive Resonanz.

Den Chorleitern werden gerontologische Grundlagen (Physiologie, Soziologie, Sozialkompetenz) und eine Einführung in die Musikgeragogik vermittelt, ebenso aber auch das chorleiterische Handwerk (Dirigat/Zeichengebung, Literatur, Methodik und Didaktik, Musikvermittlung) sowie Stimmbildung und Stimmkunde auch unter dem Aspekt des Singens mit älteren Menschen (Stimmpflege, Stimmhygiene, chorische Stimmbildung, Stimmveränderungen im Alter, Entwicklung der eigenen Stimme). Musiktheorie (Arrangement, Solmisation, Musiktheorie) und Organisation (Settings, Chorformate, Rahmenbedingungen) gehören ebenfalls zum Unterrichtsprogramm des Lehrgangs, der in sechs Arbeitsphasen jeweils an Wochenenden bis zum September 2017 stattfindet.

Lehrgangsleiter Bernhard van Almsick, Bildungsreferent der Landesmusikakademie NRW, hat ein Dozententeam zusammengestellt, das ausgesprochene Expertise in der musikalischen Arbeit mit Senioren aufweisen kann. Prof. Dr. Wolfgang Angerstein (Düsseldorf), Helen van Almsick (Gelsenkirchen), Kai Koch (Neustadt), Martin te Laak (Aachen), Dr. Elisabeth Philipp-Metzen (Münster) und Prof. Michael Schmoll (Osnabrück) geben ihre Erfahrungen in der Arbeit mit singenden Senioren an die teilnehmenden Chorleiter weiter.

In Zusammenhang mit dem steigenden Durchschnittsalter der Bevölkerung zeigt sich in den letzten Jahren ein Trend zur Bildung von Seniorenchören, in denen aktive ältere Menschen mit Spaß am Singen zusammenfinden. Leiterinnen und Leiter dieser Chöre treffen auf spezifische Probleme, aber auch ein großes Potenzial in der Arbeit mit den Sängerinnen und Sängern. Der Lehrgang zeigt, wie die musikalische Arbeit mit älteren Chormitgliedern nicht nur gelingen, sondern als sehr befriedigende und erfüllende Tätigkeit erlebt und selbst gestaltet werden kann. Denn die Kunst der Chorleitung besteht darin, mit den Menschen zu arbeiten, die da sind und mit ihnen musikalische Prozesse nach künstlerischen und ästhetischen Gesichtspunkten zu gestalten.

Weitere Informationen zu Inhalten, Terminen, Preis und Dozenten sowie Anmeldemöglichkeit unter www.landesmusikakademie-nrw.de