. .

Aufruf zum Tag der Musik 19. bis 21. Juni 2015

29.11.14

Der Deutsche Musikrat ruft zum Tag der Musik 2015 auf: Unter dem Motto „Erbe schützen – Vielfalt leben – Zukunft bauen“ finden vom 19. bis 21. Juni 2015 Musikveranstaltungen im gesamten Bundesgebiet statt. Alle Konzertveranstalter, Vereine, Initiativen, Musikschulen und weitere sind aufgerufen, ihre Veranstaltungen in dem Zeitraum unter www.tag-der-musik.de eintragen zu lassen. Mit dem Motto soll vor allem die Kulturelle Vielfalt in den Blickpunkt der politischen und medialen Öffentlichkeit gerückt werden. Den Auftakt bildet der Musikschulkongress des Verbands deutscher Musikschulen, der im Mai in Münster stattfindet.

Martin Maria Krüger, Präsident des Deutschen Musikrates, sieht die Kulturelle Vielfalt in Deutschland durch Kürzungen öffentlicher Mittel sowie durch die internationalen Abkommen TTIP und TiSA immer mehr bedroht. Der Deutsche Musikrat ruft deshalb im Sinne der UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Kulturellen Vielfalt dazu auf, den Tag der Musik 2015 als Plattform für die Umsetzung dieser Konvention zu nutzen. Ulrich Rademacher, Bundesvorsitzender des Verbands deutscher Musikschulen, stellt den Musikschulkongress 2015 unter das Motto "MusikLeben – Erbe, Vielfalt, Zukunft" und rückt damit gleichfalls die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen in den Fokus.

Alle Veranstaltungen zum Tag der Musik können kostenfrei unter www.tag-der-musik.de eingetragen werden. Die Initiative des Deutschen Musikrates wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL). Medienpartner sind die ARD und Deutschlandradio Kultur.

www.musikrat.de